Myasthenie gravis: Information für Patienten

Was ist Myasthenia gravis?

Myasthenia gravis (hier “MG” genannt) ist eine Erkrankung, die in bestimmten Muskeln Schwäche verursacht. Diese schließen folgende ein:

● Muskeln in den Augenlidern und um die Augen – Wenn MG nur diese Muskeln betrifft, nennen Ärzte es “Augenmyasthenia gravis”. Etwa die Hälfte aller Menschen mit MG haben diesen Typ.

● Kiefermuskeln

● Arm- oder Beinmuskeln

● Muskeln, die beim Atmen helfen

MG tritt aufgrund eines Problems mit dem Infektionsbekämpfungssystem des Körpers auf, das als “Immunsystem” bezeichnet wird. Das Immunsystem stellt normalerweise Proteine ​​her, die als “Antikörper” bezeichnet werden und die helfen, eine Infektion zu verhindern. Bei Menschen mit MG bildet das Immunsystem jedoch einige Antikörper, die versehentlich die Verbindungen zwischen Nerven und Muskeln angreifen.

Was sind die Symptome von MG?

Das Hauptsymptom ist Muskelschwäche. Es kann kommen und gehen und ist später am Tag oft schlimmer. Es kann verursachen:

● hängende Augenlider

● Verschwommenesehen oder Doppelbilder

● Probleme beim Kauen von Speisen: Die Kiefermuskeln fühlen sich etwa zur Hälfte einer Mahlzeit müde an.

● Probleme beim Schlucken

● Probleme beim Sprechen – Eine Person spricht möglicherweise mit leiserer Stimme als gewöhnlich oder hört sich an, als hätte sie eine verstopfte Nase.

● Verlust des Ausdrucks im Gesicht

● Kopf, der sich schwer anfühlt oder nach vorne fällt

● Atembeschwerden – Eine Person kann sich kurzatmig fühlen, zusätzliche Atemzüge machen oder das Gefühl haben, dass das Atmen viel Mühe erfordert.

● Schwäche – Es kann schwierig sein, Arme oder Beine anzuheben, die Finger zu öffnen oder einen Fuß anzuheben.

Sind weitere Untersuchungen notwendig?

Ja. Der Arzt wird eine Untersuchung durchführen und Ihre Symptome zum Kenntins nehmen. Die Untersuchungen können Folgendes beinhalten:

● Blutuntersuchungen, um nach bestimmten Antikörpern zu suchen, die bei Menschen mit MG gefunden werden.

● Elektrische Tests von Nerven und Muskeln – Diese können zeigen, ob Nerven normal elektrische Signale übertragen und ob Muskeln korrekt auf elektrische Signale reagieren.

● Bildgebende Tests wie CT- oder MRT-Scans – Die meisten Menschen mit MG haben einige Veränderungen in der Thymusdrüse. Dies ist eine Drüse in der Brust, die Teil des Immunsystems ist. Bildgebende Tests können Veränderungen zeigen, einschließlich eines Tumors an der Thymusdrüse. Einige Menschen haben einen CT-Scan oder eine MRT des Kopfes. Es kann zeigen, ob ein anderer Zustand Symptome verursacht.

Wie wird MG behandelt?
Behandlungen umfassen:

● Arzneimittel zur Behandlung von Muskelschwäche wie Pyridostigmin (weltweit unter unterschiedlichen Handelsnamen verfügbar)

● Arzneimittel, die das Immunsystem im Laufe der Zeit behandeln, wie Prednison oder Azathioprin (Markennamen: Azasan, Imuran)

● Schnell wirkende Behandlungen des Immunsystems, wie z.B.

– Ein Arzneimittel namens “intravenöses Immunglobulin” (IVIG) – Dieses Arzneimittel wird über eine Vene verabreicht.

– Plasmaaustausch (auch “Plasmapherese” genannt) – Bei dieser Behandlung pumpt eine Maschine Blut aus dem Körper und entfernt Substanzen aus dem Blut, die die Nerven und Muskeln angreifen. Dann gibt die Maschine das Blut an den Körper zurück.

● Operation zur Entfernung der Thymusdrüse

Wenn MG die Muskeln angreift, die beim Atmen helfen, kann dies zu schweren Atemproblemen führen. Diese werden normalerweise auf der Intensivstation behandelt.

Was ist, wenn ich schwanger werden möchte?
Wenn Sie schwanger werden möchten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Krankenschwester, bevor Sie versuchen, ein Baby zu bekommen. Eine Schwangerschaft kann MG verschlimmern.

Was sollte ich noch über MG wissen?
Menschen mit MG, die mehr als nur die Augen betreffen, können ernsthafte Probleme haben, wenn sie an Grippe oder Lungenentzündung leiden. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass sie jedes Jahr mindestens einmal die Grippeimpfung und den Impfstoff gegen Lungenentzündung erhalten.

Einige Medikamente können MG verschlimmern. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Krankenschwester, bevor Sie Arzneimittel einnehmen, einschließlich rezeptfreier Arzneimittel. Wenn Sie ein Rezept für ein neues Arzneimittel erhalten, fragen Sie, ob die Einnahme bei MG sicher ist.